ISO 9001 zertifiziert

FacebookGoogle PlusTeamViewer
[art_file_alt not found]
[art_file_alt not found]

Veeam v9 integriert EMC und Oracle

Mit der Availability Suite V9 bringt Veeam die neuste Version seiner Backup-Lösung auf den Markt. Die damit verbundene Frage welche neuen Storage-Arrays final unterstützt werden ist geklärt: Veeam ermöglicht nun die Integration von Storage Snapshots der EMC VNX und VNXe. Ferner dürfen sich Oracle User auf ein Image-basiertes Backup und eine Wiederherstellung von Oracle-Datenbanken auf Transaktionsebene freuen. Bisher war dieses Feature nur den Microsoft SQL Nutzern gegönnt.

EMC-Integration ermöglicht schnellere Backups

Bei der Integration von Storage Snapshots für EMC setzt die Veeam Availability Suite V9 auf hohe Geschwindigkeit. So können Sie Storage-Backups aus einem Snapshot heraus rund 20-mal schneller durchführen als es bislang möglich gewesen ist. Zudem ermöglicht die Suite jetzt auch zusätzliche Wiederherstellungsstufen. Mittels Veeam Explorer können Sie damit eine Wiederherstellung einzelner Objekte ohne Staging oder Zwischenschritte durchführen. Dabei ist es völlig unerheblich ob es sich um eine einzelne Datei oder ein Element aus einer Anwendung, etwa eine Exchange-E-Mail, ein Share-Point-Dokument, oder sogar um eine einzelne VM handelt. Sie erzielen so einen deutlich niedrigeren RTO (Recovery Time Objective) und RPO (Recovery Point Objective).

Veeam v9 - EMC Storage Integration

Transaktionsbezogene Backups für Oracle Datenbanken

Neben einer EMC-Integration setzt der Veeam auch auf eine Oracle-Kompatibilität mit der Backup-Restores von Oracle-Datenbanken möglich sind. Mit U-AIR (Universal Application Item Recovery) besitzt Veeam zwar bereits eine Lösung zur Wiederherstellung, mit dem Veeam Explorer für Oracle sollen Backups allerdings noch leistungsfähiger und vor allem einfacher von statten gehen. Das Tool ermöglicht Ihnen erstmals die Wiederherstellung von Oracle-Datenbanken auf Transaktionsebene. So können Sie unter anderem präzise Wiederherstellungspunkte setzen um kurze RPOs zu erzielen. Ferner erlaubt Ihnen der Explorer das Backup von Datenbanken mit nur einem Klick.

Vermutlich wird die neue Veeam-Version erst Ende Q3 auf den Markt kommen. Ein genauer Erscheinungstermin ist leider noch nicht bekannt.

Wir freuen uns auf erste Projekte und stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Stammtisch Thema:
Passend zu dem Thema Veeam und EMC veranstalten wir am 04. November 2015 den nächsten Stammtisch. Hauptschwerpunkt sind die EMC Storages und unter anderem natürlich die Veeam Integration. Lassen Sie sich live von der Lösung begeistern.

http://www.primeline-systemhaus.de/de/veranstaltungen/


Marc Dammann - primeLine Systemhaus

Marc Dammann

Account Manager

Tel.: +49 5731 8694-418

Marc Dammann

Systemhaus Blog aktuell

Kostenfalle Server 2016

14.02.17 - Seit September 2016 ist der Microsoft Server 2016 erhältlich.weiterlesen ... .

E-Mail-Archivierung

06.12.16 - Die Uhr tickt. Die letzten Übergangsfristen laufen ab.weiterlesen ... .

Rückblick primeLine Systemhaus

28.11.16 - Der zehnte und letzte IT-Stammtisch des Jahres war geprägtweiterlesen ... .

primeLine Solutions GmbH

Hinter dem primeLine Systemhaus steht die primeLine Solutions GmbH mit Fokus auf der Integration von IT Systemen - vom Mini PC bis zum Server Cluster.

zur primeLine Solutions

primeLine Solutions